Menü

Mitochondrien-Therapie - die Energiekraftwerke unserer Zellen

Mitochondrien sind spezielle Zellorganellen in unseren Zellen, die Energie produzieren, ohne die unsere Organe und Regelkreise nicht funktionieren würden. Außerdem steuern sie viele Stoffwechselleistungen und sind auch an Entgiftungsvorgängen in unseren Zellen beteiligt.

Die Energie, das sogenannte ATP (Adenosintriphosphat), wird in den Energiekraftwerken mit Hilfe von Sauerstoff gebildet. Vitale Mitochondrien produzieren am Tag eine ATP-Menge entsprechend unseres Körpergewichts. Ist der Prozess der Energiegewinnung gestört, macht sich dieses in Symptomen wie Erschöpfung, Müdigkeit und Energiemangel bemerkbar.

Die Zellen sind nicht mehr voll leistungsfähig. Man spricht dann von einer erworbenen Mitochondriopathie. Bei vielen chronischen Erkrankungen ist ein Energiemangel mitbeteiligt.

Die Ursachen dafür sind vielfältig.

In der Diagnose berücksichtige ich Darm- und Immunstörungen genauso wie Vitalstoffmängel, Schwermetall- und Stressbelastungen, Ihre Ernährung und den Zustand Ihrer Zellmembranen.

Zur Verbesserung der mitochondrialen Dysfunktion setze ich neben der orthomolekularen Therapie auch die Darmsanierung, die Entgiftung, oder die Ernährungsumstellung ein. Infusionen werden mit der me2.vie-Frequenztherapie kombiniert, um die notwendigen Stoffe besser in die Zellen und Mitochondrien schleusen zu können, wo sie gebraucht werden.

Gesunde Mitochondrien bedeuten spürbar mehr Energie, eine verbesserte Zell- und Entgiftungsleistung sowie mehr Vitalität & Leistungsfähigkeit!